Der Monat Februar ist mit 90 toten Hunde immer noch viel zuviel. 

Vielen Hunden hätte der Tod erspart werden können, wenn man sie ausreichend gesichert hätte. Leider sind hier auch Hunde dabei, die unnötig ermordet worden sind, wie zum Beispiel durch Giftköder.
Die Statistik erfasst außerdem Hunde, die überfahren wurden, oder aus sonstigen Umständen ums Leben kamen.

Leider gibt es immer noch Fälle, in denen der Besitzer nicht ermittelt werden kann, dies könnte man mit der Chip und Registrierungspflicht vermeiden. Bitte denken Sie unbedingt daran, ihr Tier bei Übernahme unbedingt bei einem Haustierregister wie Tasso und/ oder Findefix zu registrieren. Dies wird NICHT automatisch vom Tierarzt oder der Orga übernommen.

Immer wieder kommt es vor, dass Hunde mit Sichheitsgeschirr und Leine entlaufen.
Darum bitten wir, dass so ein Geschirr kein alleiniger Schutz zum entlaufen ist, sondern dann nur mit einer doppelten Sicherung.
Eine Leine am Halsband und Handschlaufe, die 2. Leine am Körper und am Geschirr.
So kann bei einem Sturz wenn die Leine aus Hand rutscht, der Hund dennoch nicht entlaufen.

Hier ist der Link zu einem sehr ausführlichen und gelungenen Text https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=426907127962519&id=122388318414403. Bitte liest ihn und nimmt ihr euch zu Herzen. Mit freundlicher Genehmigung stelle ich einige Bilder aus dem Beitrag dazu.
Nimmt das Leben eures Hundes zu Herzen.

Wir wünschen den Besitzern und deren Familie ganz viel Kraft. 
🌈Ruht in Frieden 🌈

"Erinnerungen sind kleine Sterne,
die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten."

Zitat @ https://www.tierschilder.com/Home-Trauersprueche.html