Fall-Nr.: tfh 2103-21 HE

 Update: Wir haben nun verschiedene Menschen befragt, da wir uns selbst nicht ganz sicher waren, leider uns auch die Zeit nicht ganz gegeben wurde. Wir möchten auch erklären, nicht jeder ist perfekt und jeder macht mal Fehler. Nach langem begutachten meinerseits und auch zur Hilfe gezogene alter Fälle. Sind wir nun zum Ergebnis gekommen, dass es sich hier um ein Wildtier handelt. Genau genommen ist es ein Fuchs. Die Zähne, der fehlende Stopp, die Fellreste, die zum Teil sehr verblasst sind, die eine typische Fellstruktur haben. Füchse haben auch typische Krallen und Ballen, die ich durch das mehrfach hinschauen und verglichen habe mit den  alten Fällen. Auch die befragten außerhalb des Teams sind auch der Meinung es ist eins Fuchs. Natürlich können wir es nicht zu 100% bestätigen, dafür müsste man eine Untersuchung machen. Aber ich denke das ist nun nicht mehr unsere Aufgabe. Dieser Fall ging an einem Tierschutzverein und ich bedanke mich auch hier wieder für die super Zusammenarbeit bzw. Kooperation.  Bei Fragen gerne per PN. 



Funddatum: 21.03.2021
Fundort: auf einem Feld Nähe Flugplatz zwischen 61197 Florstadt und 61203 Reichelsheim
Bundesland: Hessen
Rasse: unbekannt
Geschlecht: unbekannt
Größe: Länge 50 cm / Höhe 30 cm
Alter: unbekannt
Fell: mittellanges weiß, grau, beige
Chip/Tattoo: nicht auffindbar
Besonderheiten: Verletzung am Halsbereich und auf der einen Seite sind keine Zähne, keine Rute
Quelle: Facebook

Leider ist dieser Hund in einem sehr schlechten Zustand. Wir können leider keine Rasse und kein Geschlecht bestimmen. Wer kann Hinweise zu diesen Hund geben? Gern anonym an uns oder an das Tierschutzverein Butzbach unter 06033 5538.