Fachkonferenz am 06.11. in Berlin 

Zeit zum Handeln – Eine rechtspflichtige Kennzeichnung und Registrierung von Hunden und Katzen für Deutschland und Entwicklungen in der EU“ 

Gerne nahmen wir die Einladung des Netzwerkes K & R, an der Fachkonferenz zum Thema Registrierung und Kennzeichnung teilzunehmen, an. So machten Nancy und ich uns am letzten Dienstag auf den Weg nach Berlin. 

Für den Vorabend der Konferenz war ein Get together Abend im Restaurant Sâmadhi geplant. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an den Geschäftsführer von Tasso e. V. Philip McCreight und dem Unternehmen Almo Nature für die Einladung. Im Verlauf des Abends wurden neue und wichtige Kontakte geknüpft, wir konnten unsere Arbeit dem Ein oder Anderen etwas näher bringen und es entstanden interessante und konstruktive Gespräche.  

Am nächsten Morgen starteten wir zur Vertretung des Saarlandes beim Bund. Die Konferenz fand in diesen Räumen statt, da Herr Dr. med. vet. Hans-Friedrich Willimzik, Landesbeauftragter für Tierschutz des Saarlandes, Leiter des Netzwerks K & R ist. 

Wie es sich für Frauen gehört haben wir uns natürlich auf dem Weg ein wenig verlaufen.🙃 Trotzdem pünktlich angekommen wurden wir und alle weiteren Teilnehmer herzlich empfangen und wir erhielten die Tagungsunterlagen. 

Nach den Eröffnungsworten begannen die Fachvorträge. Verschiedene Aspekte zur Problematik der Situation zur Pflicht der Registrierung & Kennzeichnung von Haustieren in Deutschland wurden beleuchtet, sowie Präsentationen zu ausländischen Modellen vorgetragen. Ebenso wurde ein Lösungsmodell vorgestellt wie sich die Umsetzung gestalten könnte. 

In allen Vorträgen und Diskussionen spiegelte sich exakt die Situation wieder, die wir tagtäglich erleben - Es gibt keine Gesetzesgrundlage und keine bundeseinheitliche Regelung. 

Genau da setzt das Netzwerk K & R an, es ist Zeit zum Handeln! Leider wird sich dieser Weg auch weiterhin als sehr schwierig gestalten, aber man darf nichts unversucht lassen vielleicht doch noch ein Umdenken in der Politik zu erwirken. 

Registrierung & Kennzeichnung hat nicht nur den Sinn ein gefundenes Tier dem Halter zuordnen zu können, es geht ebenso um die Rückverfolgbarkeit des Tieres um den illegalen Handel mit Haustieren bestenfalls eindämmen zu können. 
Nur wenn wir alle an einem Strang ziehen und dieses Projekt bekannt machen haben wir eine Chance. 

Also worauf warten wir noch?! Machen wir dieses Netzwerk bekannt, erzählen wir Freunden, Tierschutzkollegen und anderen davon, nur gemeinsam können wir etwas bewegen.


Text von Susann Maurer
Bild von Nancy Solitair ( Pic Collage)